Allgemein / Bonus / Buch Neuvorstellung / Bücher / Freizeit / Gesundheit / Heilpädagogik / Psychologie / Tipps

“Vom Glücksballon in meinem Bauch”

“Vom Glücksballon in meinem Bauch”  - ist ein Buch aus dem Hause mebes & noack.

Eine Rezension von Rüdiger Bendel

Der Untertitel “Damit Kinder (wieder) glücklich werden” stieß bei mir sofort auf Kritik, denn das (“wieder”) setzt voraus, dass Kinder unglücklich sind. Und ich persönlich gehe gerne davon aus, dass Kinder grundsätzlich glücklich sind…

 

Cover_GluecksballonDoch der Untertitel macht Sinn: Denn wie steht es schon in der Pressemitteilung: ” Am schönsten ist es, wenn das Glücklichsein ganz viel Platz hat und sich wie ein strahlend heller Ballon im Bauch ausbreiten kann. Leider ist das nicht immer so…”

Richtig !

Und weiterhin wird von einem “Sorgenballon” im Bauch gesprochen, dem Ballon, den Kinder spüren, wenn es grummelt und mummelt, wenn man Angst hat, sorgenvoll oder traurig ist.

Ballon:

Das ist überhaupt ein gutes Stichwort, denn das Buch kommt in beosnderer Aufmachung daher, mit einem gelben (vor Sonne strahlenden) und einem schwarzen (Dunkelheit repräsentierenden) Ballon.

Plakat_Gluecksballon_RZ.inddInhaltlich beschäftigt sich das Buch genau mit diesem “Allein gelassen werden Gefühl, mit Angst und Zerrüttung bei Häuslicher Gewalt. Ein heikles Thema, insbesondere wenn es doch so oft unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit im Altag untergeht und Kinder sich nicht trauen drüber zu reden und vieles im Halse erstickt und im keim erstickt wird, wenn Kummer und Gram, wenn Verzweiflung und Wut sich im Bauch wie ein zerstörender Vulkan ausbreiten.

Kann ein Buch da wirklich helfen? fragte ich mich.

Den Mut zu diesem Buch haben Sandra Fausch, Marion Mebes und Andrea Wechlin gefunden. Und es war ein gutes Trio, denn die drei Frauen schaffen den Spagat zwischen Vrständnis und  Mut machen zu den eigenen Gefühlen zu stehen und eine Brücke zu schlagen, damit Kinder mit dem Problem der häuslichen Gewalt nicht allein im Regen stehen.

40 Seiten mit feinfühligen Worten und explizit harmonischen Illustrationen (Illustration von Claudia Rothenfluh) haben mich voll und ganz überzeugt. Denn es geht um Verständnis,- sowohl für die Opfer zuvorderst, als aber auch die Täterproblematik, denn hinter jeder Gewaltanwendung steckt eine persönliche Geschichte…

Ergänzt wird das Buch mit 32 Seiten Begleitmaterial als Ratgeber für die pädagogische Praxis.

Damit sind wir auch bei der Zielgruppe angelangt: Das Buch eignet sichhervorragend als Begleitmaterial in psychologischen Praxen und Beratungsstellen für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit oder Familienhilfe sowie Eltern, die mit dem Thema Häusliche Gewalt, Partnergewalt, Gewaltschutz und Kindheitstrauma konfrontiert sind.

Das Buch kostet 18,50 €, die gut investiert sind und zu beziehen ist es unter der ISBN: 978-3-927796-95-9

 

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>