Allgemein / Bewegungsförderung / DVD Neuvorstellung / Gesundheit / Physiotherapie

Täglich Pilates mit Nicole Rudschinat

Täglich Pilates mit Nicole Rudschinat ist ein 3 DVD Set umspannendes Werk von Lamp & Leute.

Pilates? Da war doch was? Jaja..die Geschichte ist schnell erzählt: Im vergangenen Jahrhundert zieht ein Düsseldorfer (!) nach Amerika. Im Gepäck. Gute Laune und eine sanfte, muskel- und gelenkschonende Sportart, geeignet für Jung und Alt, für Fitnessbegeisterte Hobbysportler und ambitionierte Spitzensportler. Ein Körperworkout für den ganzen Body mit präventiver, also vorbeugender Wirkung, als auch mittlerweile immer häufiger in der Rehablitation eingesetzt.

In Amerika avancierte direkt nach der Yoga-Epoche Pilates zu der Sportart Nummer eins unter Promis. Neuer, besser, effektiver – überschlugen sich seinerzeit die Headlines. So kam auf Umwegen Pilates zurück auch nach Deutschland und ist für viele mittlerweile zum Inbegriff des gesunden Sports geworden.

Doch nicht jeder findet Zeit in geselliger Runde seinem Hobby nachzugehen. Verkehrsstaus, Mitgliedsbeiträge und den berühmten Hintern hochzubekommen…all das verleidet einem oft die Lust. Jetzt gibt es mehrere DVDs mit praktischen Pilates Übungen.

Cover Taeglich Pilates“Noch eine DVD?” schiesst es mir durch den Kopf, als mir Lamp & Leute das Rezensionsexemplar schicken. Gerade mir, der so gerne wie ein Nerd vor dem Compi hängt. Da zwickt es im Rücken und die lümmelige Couch mit Chips ist mir lieber, als das Training. Aber gut: ich muss ja schliesslich rezensieren. Also auf zum Scheibenheini und die DVD ins Laufwerk befördert.

Nett begrüßen mich Nicole Rudschinat und Jonas Asmelash aus dem Yoga- und Pilates-Studio “Yoga For All Mankind” aus Berlin, zwei echten Koriphäen auf Ihrem Gebiet. Und da sie sympathisch rüberkommen und ganz und gar stimulierend wirken, denn “von-oben-herab-a-la-ich-bin-der-Lehrer-und-sage-dir-wo-es-langgeht”, macht es auch gleich Spaß mir auf der ausgerollten Isomatte die Muskeln mal wieder in Schwung zu bringen.

Mit DVD1 bin ich da gut bedient: Hier werde ich laaaaaaaaaangsam und in sanften kleinen Schritten mit den Grundprinzipien des Pilates vertraut gemacht. Da die Übungen einfach sind, bekomme ich nach 2 Wochen Lust auf mehr…

In der 3. Woche ist es dann soweit: ich fühle mich fit für DVD2: Hier steigt man schon tiefer in die Pilates Praxis ein. Und ich muss mir eingestehen: die Halteübungen und Rückensessions nehmen enorm zu. Und das obwohl ich früher Leichtathletik Leistungssport gemacht hab…Puh…ich fühle mich stellenweise überfordert und siehe da: DVD1 reicht locker für ein 1/4 Jahr, bevor man weiter geht. Na gut: Ich muss ja rezensieren und da macht es wenig Sinn nur 1 DVD der 3er Kombo zu bewerten. Also weiter mit DVD2 und Gas gegeben…Taeglich Pilates Pressefoto4

Kurzum: Der Monat ist um. Ich fühle mich echt stärker, kräftiger, schlafe besser und denke mir: Gut, dass ich durchgehalten habe. Richtig geil ist auch, dass ich nach 15 Minuten abschalten kann. Keiner massregelt mich da und sagt: Da musst du jetzt durch. Komm mach weiter, so wie es oft in Fitnessstudios läuft, denn da werden die Kurse mind. 30 Minuten angeboten, um den Preis des Kurses annähernd zu rechtfertigen.. Ich darf und muss auf meinen Körper hören und spüren, was mir gut tut. Das empfehle ich jedem auch zu Hause zu tun. Es ist ja nicht so, als habe man 40,- € Monatsbeitrag bezahlt, und muss jetzt die 45 Min. oder 60 Min. durchhalten.

Nein: Die DVD-Serie ist mit unter 20,- € bemessen echt preiswert. Reicht im Grunde ein Leben lang und bietet mir Trainingseinheiten, wann ich mag und wie lange ich mag.

Volle Flexibilität (im wahrsten Sinne der Doppeldeutigkeit) zum geringen Preis: So dürfen DVD Sets sein!

Fakten:

„Täglich Pilates“ erscheint am 30.09.2016

Kostet voraussichtlich 19,99 €

Enthält 30 Workouts mit 15 Minuten Übungen.

Weitere Infos: http://lampundleute.de/taeglich-yoga/5344/

 

 

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>