Allgemein / Ausflugstipps / Essen / Freizeit / Ihre Stadt / Niederrhein / Oberhausen / Outdoor-Erlebnis / Urlaubstipps

Sommerferienangebote der LVR

Sommerferienangebote der LVR-Industriemuseen 2015

 

 

LVR_Logo_2009Zinkfabrik Altenberg, Oberhausen

So 12.7., 9.8., 14.30 Uhr, Schwerindustrieleicht gemacht, Kinder- & Familienführung durch die Ausstellung Schwerindustrie

Wie war das damals in Oberhausen und im Ruhrgebiet, als die Hochöfen fast die größten Bauten in der Stadt waren? Wie hart hat Opa auf der Hütte „malocht”? Antworten erhalten Mädchen und Jungen ab 5 Jahren im LVR-Industriemuseum in Oberhausen. Spannendes rund um Eisen und Stahl wird leicht verständlich erklärt: Wie wird aus Erz Eisen? Was hält ein Stück Stahl aus? Wie hat früher der riesige Dampfhammer gearbeitet? Im Mittelpunkt der Kinder- und Familienführung durch die Ausstellung “Schwerindustrie” stehen Mitmachaktionen, Spiele und die Vorführung von beeindruckenden Maschinen. Gemeinsam mit ihren Eltern entdecken die Kids auf spielerische Weise Arbeit, Leben und Alltag im Industriezeitalter. Besonders geeignet für Kinder ab 5 Jahren.

1 € zzgl. Eintritt, Kinder und Jugendliche frei

 

So 26.7., 11-16 Uhr – „Nägel, Messer, Hufeisen …“

Kinder ab 5 Jahren erlernen in der Museumsschmiede die Arbeit mit dem Schmiedehammer und dürfen aus glühendem Stahl Hufeisen und andere Gegenstände unter fachkundiger Anleitung selbst schmieden. Zinkfabrik Altenberg Hansastraße 20, Anmeldung unter 02234/9921-555, 8 €

 

Do 16.7., 11-13.30 Uhr, Action-Guide in der Ausstellung „Ist das möglich?“

Kinder von 10 bis 14 Jahren experimentieren in einem moderierten Rundgang mit anschließender Quizshow. Sie balancieren über eine Slackline, probieren Gewichtheben mit einer riesigen Hantel oder

testen ein strahlengeschützten Portemonnaies – all das bietet die interaktive Ausstellung. Im Mittelpunkt stehen ungewöhnliche und spektakuläre Phänomene rund um industrielle Materialien.

Zinkfabrik Altenberg Hansastraße 20, Elektrozentrale, Max. 20 Teilnehmer, 5 €

 

St. Antony-Hütte, Oberhausen

Mi., 1.7., 5.8., 10-13 Uhr, Nachwuchs-Archäologen auf St. Antony

Was genau machen eigentlich Archäologen? Was können Sie finden und wie genau arbeiten Sie eigentlich? In der St. Antony-Hütte erfahren Kinder alles über die Arbeit der Archäologen und werden auch selbst aktiv, probieren verschiedene Werkzeuge aus und suchen nach verborgenen Gegenständen. Am Ende winkt eine Archäologenurkunde. Wichtig: Bitte unempfindliche, wärmende Kleidung und einen kleinen Snack mitbringen. Ab 7 bis 11 Jahre, min. 5–max. 8 Kinder. Anmeldung bis 2 Tage vor Termin unter Tel. 02234 9921-555,  oder Mail: info@kulturinfo-rheinland.de

Wichtig: Bitte unempfindliche, wärmende Kleidung und einen kleinen Snack mitbrigen! 10 €

 

Textilfabrik Cromford, Ratingen

Mi 8.7., & 5.8., jeweils 10-11.30 Uhr – Workshop – Wasserrad, Water Frame und Laternenbank – wie funktionierte eine Fabrik vor 200 Jahren?

Ein Wasserrad mitten in der Fabrik? Und das treibt die Spinnmaschinen an? Wie geht denn das? Bei der Führung durch die erste Fabrik auf dem Kontinent entdecken die Kinder, wie vom Wasserrad ausgehend über Wellen, Transmissionsriemen, Teller-  und Zahnräder die verschiedenen Maschinen angetrieben werden. Eine beeindruckende und anschauliche Technik. Anschließend fertigen die Kinder eigene Konstruktionszeichnungen an. Alter: 9-12 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 2,50 €

 

Do 16.7., & 30.7., jeweils 10-13 Uhr – Workshop – Bei Brügelmann im Kontor

In seinem Kontor beschäftigt Johann Gottfried Brügelmann viele Schreiber. Mit Feder und Tinte schreiben sie für ihn Briefe und Rechnungen oder fertigen ein Inventar aller Maschinen in der Fabrik an. Das ist viel Arbeit und Brügelmann wirbt Mädchen und Jungen an, die helfen können. Aber erst einmal müssen sie lernen, mit Feder und Tinte zu schreiben und natürlich in der „alten“ Schrift. Alter: 9-12 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 10 € inkl. Material

 

Mi 22.7., 10-13 Uhr – Workshop – Geheimnisvolle Baumwolle

Dass ein T-Shirt aus Baumwolle ist, weiß jeder. Aber dass auch bei der Herstellung von Autos Baumwolle verwendet wird, ist überraschend. Grund genug, das weiße Fasermaterial einmal gründlich unter die Lupe zu nehmen. Was ist Baumwolle, wo kommt sie her und welche Eigenschaften hat sie? Die Kinder stellen ihr eigenes „Baumwollbuch“ her, in das sie ihre Forschungsergebnisse eintragen. Alter: 9-12 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 10 € inkl. Material

 

Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen

Den Phänomenen auf der Spur – Ein Ferienworkshop für Gruppen

Termine nach Absprache

Wir haben in der Gesenkschmiede Hendrichs für Kinder 15 technische und physikalische Versuche aus der Mini-Phänomenta aufgebaut. Sie sollen dazu anregen, selbständig Experimente durchzuführen und so einen Einblick in die Welt der Phänomene zu bekommen: Wieso rollen Würfel, obwohl sie gar nicht rund sind? Warum fühlt sich meine Hand mal warm, mal kalt an, je nachdem welches Material ich berühre? Und welche Kugel rollt auf der Kugelbahn am schnellsten? Die Experimente wurden von Gesamtschülern für Grundschulkinder selbst gebaut und sind aus einfachen Materialien angefertigt. Nähere Informationen zum Inhalt und pädagogischen Ziel der Mini-Phänomenta finden sich unter www.miniphaenomenta.de.

In den Sommerferien können Kindergruppen mit Unterstützung durch eine Museumspädagogin die Versuche testen. Anschließend haben sie circa eine Stunde Zeit, eigene kleine technische Experimente zu bauen. Unkosten: 55 €, Dauer: 2 Stunden. Anmeldung unter 02234 9921-555, Max. 20 Kinder ab 6 Jahre, Termine nach Absprache

 

Mi 1.7., 15.7., 10.30–12.30 Uhr und 14-16 Uhr – Schmiedewerkstatt – Ein heißes Angebot für Kinder

Junge Besucher haben wieder die Gelegenheit an der Esse der Gesenkschmiede Hendrichs mal das Schmieden auszuprobieren. Gemeinsam mit dem Museums-Schmied werden Kinder im Schmiedefeuer ein Stück Stahl erhitzen. Wenn das Material dann die richtige Temperatur hat, bearbeiten sie den rot glühenden Stahl. Mit dem schweren Hammer in der Hand schmieden sie schnell auf dem Amboss ihr eigenes Werkstück aus, das sie anschließend an der Werkbank ordentlich blank feilen. Da zum Schmieden mehr gehört als die Arbeit an Amboss und Esse, lernen die jungen Schmiede im LVR-Industriemuseum auch den richtigen Umgang mit dem Schmiedehammer und bekommen eine Lektion zum Arbeitsschutz. Haben die Kinder alle Arbeitsschritte erfolgreich abgeschlossen, werden sie zum „Schmiedegesellen des LVR-Industriemuseums“ ernannt. Eine Teilnahme an der Schmiedewerkstatt dauert circa eine Stunde. Sie richtet sich an Kinder ab sieben Jahren mit einer Mindestkörpergröße von 120 cm. Als Arbeitskleidung für die jungen Schmiede sind feste Schuhe, lange Hosen und langärmelige Oberteile Vorschrift. Die Kinder nehmen gemeinsam mit einem Eltern- oder Großelternteil teil, da sie nicht durchgängig von einem Museumsmitarbeiter betreut werden. Anschließend sind die Besucher herzlich eingeladen, die alte Fabrik und die aktuelle Sonderausstellung “Im Schnitt gut. Scherengeschichte(n)“ zu besichtigen. Anmeldung unter 02234 9921-555, 3 €, Kinder 2 €

 

Fr 3.7., 17.7., 31.7., 15-16 Uhr – Von Bären, Riesenschraubstöcken und schwarzen Löchern

Kinderführung „Ungewöhnliche Orte in der Gesenkschmiede Hendrichs“. Der Rundgang für Mädchen und Jungen im Alter von ca. 5 – 10 Jahren – Erwachsene dürfen auch mit – führt zu Dingen und Orten in der alten Gesenkschmiede, die sonst nicht gezeigt werden. Auf dem Weg stößt man auf einen Riesenschraubschlüssel, sieht Spuren, die etwas über Geschichte des Gebäudes verraten oder hört von den Bären, Katzen und Mäusen, die es im Museum gibt. Ist es wirklich zu glauben,  dass in der Schmiede Kuchen gebacken wurde? Die Entdeckungstour führt dann vielleicht noch auf den Dampfkessel hinauf oder man steigt in den Keller des Maschinenhauses hinab. Und die merkwürdigen Löcher sind ja auch noch da…..  4,50 €, Kinder freier Eintritt

 

Di 7.7., 10.30 – 12.30 Uhr – Wasserwirbelwerkstatt

In der Werkstatt für Verblüffung wird diesmal mit Wasser experimentiert. Kinder von sechs bis zwölf Jahre können Wirbler und Taucher bauen, das Geheimnis von Phytagoras Becher ergründen und eine physikalische Mutprobe bestehen. Jeder Teilnehmer kann anschließend mindestens ein selbstgebasteltes Experiment mit nach Hause nehmen. Anmeldung unter 02234 9921-555, Eintritt 2 €, Materialkosten 3 €

 

Di 14.7., bis Do 16.7., 12–15 Uhr – Workshop „Klingende Gesenkschmiede“ Bau von Musikinstrumenten

In einem dreitägigen Sommerferien-Workshop möchten wir mit Teilnehmern im Alter von 10 – 14 Jahren ungewöhnliche Musikinstrumente bauen. Die Mädchen und Jungen werden sich bei der äußeren Form der Instrumente von Maschinen, handwerklichen Geräten und Produkten der Gesenkschmiede Hendrichs inspirieren lassen. So könnte man zum Beispiel – angeregt von den vielen Rohrleitungen, die durch die Fabrik führen- kleine Trommeln oder Rasseln aus Rohren bauen. Ein Rasierklingen-Halter könnte zu Bau eines Xylophons inspirieren oder Löffel, wie die, die auf der Löffelwalze des Museums ausgewalzt wurden, könnten als Schlägel genutzt werden. Am Ende des Workshops wird eine Aufführung des „Fabrikorchesters“ stehen: ein Konzert mit allen gebauten Musikinstrumenten. Anmeldung unter 02234 9921-555, Ein Angebot im Rahmen des Kulturrucksack NRW, kostenfrei

 

Fr 24.7., 15–16 Uhr – Kinderführung im Waschhaus Weegerhof

Die Kinderführung durch das alte Waschhaus lädt ein zu einer spannenden Zeitreise. Neben den beeindruckenden alten Waschmaschinen und den riesigen alten Dampfmangeln begegnen uns auch ganz merkwürdige Dinge: wie etwa ein Luftwaschapparat, eine Bügeleisen mit Petroleumtank oder eine seltsame Wäscheschleuder, die mit Wasser Wäsche trocknet. Es gibt einiges zu entdecken. Treffpunkt: Waschhaus Weegerhof, Hermann-Meyer-Straße, 3,50 €, Kinder frei

 

Do 6.8., 10.30 – 13 Uhr, Workshop: Bau einer Antriebsmaschinerie

In der Gesenkschmiede Hendrichs wurden früher die Schmiede- und Schleifmaschinen über eine Dampfmaschine angetrieben. In dem Workshop wird den Kindern erklärt, wie eine Dampfmaschine funktionierte und wie die Antriebskraft von der Dampfmaschine über viele Räder und Transmissionsbänder zu den einzelnen Maschinen geleitet wurde. Dann bauen die Kinder selbst ein kleines Modell einer Transmissionsanlage nach, das sie anschließend mit nach Hause nehmen können. Aus einfachen Materialien fertigen sie eine Antriebskurbel, Wellen und Transmissionsbänder, mit denen sie einen selbstgebauten Schleifstein antreiben können. Der Workshop richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Anmeldung unter 02234 9921-555, 7 € inklusive Material

 

Fr 7.8., 15–16 Uhr, Kinderführung durch die Villa Hendrichs

Die Villa ist über hundert Jahre alt. Damals lebte hier der Fabrikbesitzer Peter Wilhelm Hendrichs mit seiner Familie. Gab es in der Zeit um 1900 schon elektrisches Licht, fließendes Wasser oder eine Heizung? Die Kinderführung lädt ein zu einer spannenden Zeitreise. Dabei begegnen uns merkwürdige Dinge: Da ist etwa der Schreibtisch mit den Löwenköpfen, die Badewanne mit den Adlerkrallen oder die Luftpumpe, die eigentlich ein Staubsauger sein sollte. Und wozu brauchte man wohl Türschoner oder gar einen Vatermörder? Vielleicht treffen wir ja sogar Peter Wilhelm Hendrichs und seine Frau Hulda höchstpersönlich an. Auf jeden Fall birgt so ein altes Haus viele Geschichten, die es zu entdecken lohnt. 3,50 €, Kinder frei

 

Papiermühle Alte Dombach, Bergisch Gladbach

So 3.5., 7.6., 5.7., 2.8., 14 Uhr – Führung für Kinder

Die Papiermacherkinder Gertrud und Johann Berg wohnten und arbeiteten in der Papiermühle. Mädchen und Jungen erfahren, wie sie lebten und welche Arbeiten sie in der Mühle verrichteten. Bitte keine Gruppen! 3,50 €, Kinder/Jugendliche frei

 

Mo–Fr 29.6., bis 5.7., 10–15 Uhr, Sonntag 13–15 Uhr – Garten Eden – Das verlorene Paradies – Fotografie und Frottage

In dieser Ferienfreizeit könnt ihr die künstlerischen Techniken Fotografie und Frottage kennen lernen. In der Ausstellung „Stadt, Land, Garten“ und durch eigenständige Streifzüge in der Stadt nähert ihr euch dem Thema Garten. Durch die Beschäftigung mit Natur und Stadt bekommt ihr einen neuen Blick auf eure unmittelbare Lebensumwelt. Am So 5.7., um 14 Uhr zeigt ihr gemeinsam euren Familien und Freunden die Kunstwerke in einer kleinen Ausstellung. Teilnehmeralter: 10 – 14 Jahre, Teilnehmerzahl: 18, Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich bis 21.6., Infos zu dem Projekt unter: http://www.bergischgladbach.de/kulturrucksack-nrw-2015.aspx

 

Di 30.6., 9.7., 17.7., 22.7., 28.7., 5.8., 11 Uhr – Führung für Kinder – Kindheit in der Alten Dombach um 1850

Die Papiermacherkinder Gertrud und Johann Berg wohnen und arbeiten in der Papiermühle. Bei dem Rundgang erfahren die Kinder, wie Gertrud und Johann leben und welche Arbeiten sie in der Mühle verrichten. Ohne Anmeldung, bitte keine Gruppen, Kinder 2 €, Erwachsene 3,50 €

 

Do 2.7., 1. Kurs 11-13 Uhr, 2. Kurs 14-16 Uhr – Daumenkino – Wie wachsen Obst und Gemüse?

Mit unserem Sammelkartenspiel erkundet ihr die Ausstellung „Stadt-Land-Garten“ und erstellt anschließend eigene kleine Daumenkinos, z.B. „Wie kommt ein Wurm aus dem Apfel“ oder „Wie wächst und blüht eine Blume?“  Ab 8 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 4 €

 

Di 7.7., 1. Kurs: 11–13 Uhr, 2. Kurs: 14–16 Uhr – Riechen und Schmecken – Wie schmeckt Obst und Gemüse?

Mit unserem Sammelkartenspiel erkundet ihr die Ausstellung „Stadt-Land-Garten“ und testet anschließend mit verbundenen Augen verschiedene Obst- und Gemüsesorten auf den Geschmack. Im Anschluss wird eine Rohkostplatte mit Kräuterquark gemacht und gegessen. Ab 7 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 5 €

 

Mo–Fr 6.7., bis 17.7., 11-15 Uhr – KULTUR-FERIEN 2015: SUMMER-WONDERLAND!

Ein Tanz + Musik + Kostüm Projekt. In diesen 2 Ferienwochen könnt ihr eure eigenen kreativen Fähigkeiten in 5 tollen Workshops entdecken. Der KOSTÜM-Workshop findet in der Papiermühle Alte Dombach statt. Wir falten, reißen, knittern und erstellen Kostüme aus Papier. Als kreative Mode-Designer holen wir unsere Inspirationen von überall: von der Straße, aus der Disco oder aus vergangenen Zeiten. Und am Freitag, 17.7., um 18 Uhr heißt es: Welcome to the SUMMER-WONDERLAND!   Zielgruppe: 10- bis 14-Jährige. Anmeldung erforderlich, Infos zu dem Projekt unter: www.bergischgladbach.de/kulturrucksack-nrw-2015.aspx

 

Mi 8.7., 1. Kurs: 11–13 Uhr, 2. Kurs: 14–16 Uhr – Kreatives Papierschöpfen mit Kräutern

Wir stellen eigene handgeschöpfte Papiere her. Den Papierbrei dafür werden wir selber ansetzen. Wir experimentieren mit Pflanzen, Kräutern und Farben und nach Belieben können dann Karten, tolle Kunstwerke, Lesezeichen oder ähnliches geschöpft werden. Da es natürlich nass hergehen kann, sollten alle Teilnehmer eine Schürze oder Wechselkleidung mitbringen. Alter: 6–11 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 3 €

 

Mi 15.7., 1. Kurs: 11–13 Uhr, 2. Kurs: 14–16 Uhr – Gartenbüchlein – Stempelgeschichten für die Kleinen

Mit unserem Sammelkartenspiel erkundet ihr die Ausstellung „Stadt-Land-Garten“, danach fertigen alle ihre eigenen kleine Gartenbilderbücher mit Stempeln an. Alter: 4–7 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 3 €

 

Di 21.7., 1. Kurs 10-12 Uhr, 2. Kurs 12.30-14.30 Uhr – Ferienaktion: Obst und Gemüse filzen

Möhren, Äpfel oder Apfelsinen werden aus bunter Wolle und Seifenlauge gefilzt. Da es natürlich nass hergehen kann, sollten alle Teilnehmer eine Schürze oder Wechselkleidung mitbringen. Ab 6 Jahre, Anmeldung unter  02234 9921-555. 4 €

 

Do 23.7., 16-18 Uhr – Der Archegarten – Pflanzenschätze der Bergischen Gartenarche

Bis vor rund 40 Jahren waren die lokalen Gartenschätze noch weit verbreitet. Heute sind sie sehr selten geworden. Mit der Bergischen Gartenarche wird die biologische Vielfalt der Heimat bewahrt und das Saatgut alter Pflanzensorten geschützt. Damit soll die Vielfalt der traditionellen Gärten erhalten werden und diese Pflanzen sollen wieder stärker im Bergischen Land verbreitet werden. Vortrag mit Marianne Frielingsdorf. Anmeldung nicht erforderlich, 4 €

 

Fr 24.7., 1. Kurs 11-13 Uhr, 2. Kurs 14-16 Uhr – Ferienaktion: Frottage – Abdruckbilder mit Pflanzen

Mit der Frottage können Strukturen von Pflanzen, Blättern oder anderen Gegenständen auf Papier übertragen werden. Ab 8 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 4 €

 

Mi 29.7. 1. Kurs 10-12 Uhr, 2. Kurs 13-15 Uhr – Ferienaktion: Scrapp-booking – Minialben rund um das Thema Garten

Aus Schnitzeln, buntem Papier, Obst- und Gemüseornamenten und Stempeln erstellt ihr ein eigenes Minialbum rund um den Garten. Ab 8 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555

4 €

 

Fr 7.8., 1. Kurs: 11–13 Uhr, 2. Kurs: 14–16 Uhr – Ferienaktion: Schwimmende Wassermühle

Das Wasser der Strunde wurde in der Papiermühle Alte Dombach zum Antrieb des Wasserrades und zur Papierherstellung benutzt. Nach einem Erkundungsgang zum Thema Wasser wird aus Holz, Schaumstoff, Draht usw. eine eigene kleine Mühle gebaut, die auf der Strunde auch gleich ausprobiert werden kann. Ab 8 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 4 €

 

Kraftwerk Emen & Engels, Engelskirchen

Do 9.7., 10.30-12.30 Uhr – Workshop: Strom, Dampf und Wasser 

Lernt das Kraftwerk der früheren Baumwollspinnerei Ermen & Engels kennen. Ihr könnt entdecken, wie Strom entsteht und selber mit verschiedenen Materialien Strom erzeugen. Eine historische Dampfmaschine wird für Euch in Betrieb gesetzt. Im Turbinenkeller könnt Ihr die Kraft des Wassers entdecken und anschließend auf dem Stromfahrrad Euch selbst einen Milchshake erstrampeln. Alter: 6-13 Jahre (max. 12 Teilnehmer/innen, Durchführung ab 4 Teilnehmer/innen) Treffpunkt: LVR-Industriemuseum Engelskirchen, Engels-Platz 2

Anmeldung: bis spätestens 06. Juli unter Bürgerbüro Engelskirchen, T. 02263-83-401 bis 406, 5 € vor Ort zu zahlen

 

Di 14.7., 21.7., 28.7., 4.8., 10.30-12.30 Uhr – Workshop: Muster, Farben und Figuren

Im Hippie-Look oder mit schillernden Pailletten, in knalligem Rot oder lustigem Grün: Ihr werdet bei uns zu Modedesignern und gestaltet Euer eignes Top, unverwechselbar und einzigartig. Die fertige Wäsche dürft Ihr anschließend natürlich mit nach Hause nehmen. Alter: für alle Altersstufen geeignet (max. 12 Teilnehmer/innen, Durchführung ab 4 Teilnehmer/innen) Treffpunkt: LVR-Industriemuseum Engelskirchen, Anmeldung bis spätestens 10. Juli unter Bürgerbüro Engelskirchen 02263-83-401 bis 406, 5 €

 

Do 30.7., 10.30-13 Uhr, Workshop: Eisen glüht – Oelchenshammer

Im historischen Oelchenshammer lässt sich unser Museumsschmied bei seiner Arbeit über die Schulter schauen. Dann könnt Ihr selbst unter seiner Anleitung ein kleines Werkstück aus glühendem Eisen auf dem Amboss schmieden. Alter: ca. 10-14 Jahre (max. 8 Teilnehmer/innen, Durchführung ab 4 Teilnehmer/innen)

Treffpunkt: Oelchenshammer, Engelskirchen-Bickenbach (alte Kleidung, nur Baumwolle und festes Schuhwerk tragen) Anmeldung bis spätestens 24. Juli unter Bürgerbüro Engelskirchen 02263-83-401 bis 406, 5 € vor Ort zu zahlen

 

Tuchfabrik Müller, Euskirchen

So 5.7., 2.8., 11 Uhr & 12 Uhr – Offene Filzwerkstatt

In dem sonntäglichen Schnupper-Workshop jeweils um 11 und 12 Uhr können große und kleine Besucherinnen und Besucher das Filzen ausprobieren: z. B. Bälle, Blumen, kleine Bilder …  etc.  3 €

 

So 5.7., 26.7., 2.8., 13.30 & 14.30 Uhr – Familienführung

Es findet eine öffentliche Führung speziell für Kinder und Familien statt.

 

Do 2.7., 10.30-14.30 Uhr – Workshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Förderprogramms Kulturrucksack NRW

„Bühne frei für Zauberei“ – Wolle und Tuche im Spiel mit Licht und Dunkelheit

Im magischen Schwarzlicht sind wir unsichtbar. Ausgesuchte Szenen aus der vorher besichtigten Tuchfabrik werden gemeinsam in Szenen gesetzt, mit leuchtenden Wollfäden, fliegenden Bällen und fluoreszierenden Tuchen. Bitte schwarzgekleidet kommen (langärmliges T-Shirt, Leggings, Socken in schwarz)und  kleinen Imbiss mitbringen. Für Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen von 10 – 14 Jahren, Anmeldung bis 25.06.unter 02251 1488-112, Das Angebot ist kostenlos

 

Sa 11.7., 11–15 Uhr – Workshop für Kinder: Katamarane aus Holz und PET-Flaschen

Aus zwei PET-Flaschen, Holz, Styropor und einem kleinen Stoffsegel fertigen wir Katamarane, die wir anschließend im Erftmühlenbach zu Wasser lassen werden. Wer in den Bach hineingehen möchte, braucht unbedingt Gummistiefel oder Wasserschuhe. Bitte zwei kleinere PET-Flaschen (ca. 0,5l) mitbringen. Für Kinder ab 8 Jahren, Anmeldung unter 02234 9921-555, 10 € inklusive Material

 

Sa 18.7., 11–14 Uhr, Workshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Förderprogramms Kulturrucksack NRW

Nicht nur aus Pappe: Ketten und Armbänder aus Papier–und Filzkugeln

Aus buntem Papier werden kleine Perlen gerollt und anschließend mit selbstgefilzten Kugeln zu einer hübschen Kette zusammengestellt. Wer möchte, fertigt das passende Armband auch noch dazu. Zum Selbstbehalten oder als Geschenk für die beste Freundin. Für Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen von 10 – 14 Jahren. Bitte kleinen Imbiss mitbringen, Anmeldung bis 11.07. unter 02251 1488-112, Das Angebot ist kostenlos

 

Mi 29.7., 10.30 –14.30 Uhr, Workshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Förderprogramms Kulturrucksack NRW

Wir gestalten eine Multi-Kulti-Handpuppe

Unsere Gesellschaft ist wunderbar bunt – und ebenso bunt sollen die Puppen sein, die wir aus einem selbst-gemachten Filzball, Wollfäden und allerlei Stoffresten herstellen. Für Kinder und Jugendliche von 10 – 14 Jahren, Bitte kleinen Imbiss mitbringen, Anmeldung bis 22.07. unter 02251 1488-112, Das Angebot ist kostenlos

 

Do 30.7., & Fr 31.7., 10.30-14.30 Uhr, Workshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Förderprogramms Kulturrucksack NRW

„Die Tuchfabrik im Pappkarton“- Kreativer Fabrik(neu)bau

Wir bauen aus verschiedenen Materialien einen Teil der Tuchfabrik Müller im Miniformat nach. Das kann die staubige Wolferei sein mit der großen Maschine, die die großen Wollballen verarbeitet. Oder die Weberei mit dem selbst gewebten Stoff auf dem Webstuhl. Die Fabrik hat viel zu bieten! Für Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen von 10 – 14 Jahren. Bitte kleinen Imbiss mitbringen, Anmeldung bis 23.07. unter 02251 1488-112, Das Angebot ist kostenlos

 

 

Mi 5.8., 10.30–14.30 Uhr, Workshop für Kinder: Das Wasser des  Erftmühlenbachs-  ein Stoff mit tollen Eigenschaften

Früher wurde das Wasser aus dem Erftmühlenbach in der Tuchfabrik viel genutzt und war entsprechend schmutzig. Heute ist der Bach wieder sauber. Wir erkunden, welche Kleinstlebewesen sich hier wohl fühlen. Ausgerüstet mit Gummistiefeln und Kescher nehmen wir alles genau unter die Lupe.  Wir spüren aber auch in einfachen Experimenten den Eigenschaften des Wassers und seinen Inhaltsstoffen nach. Bitte Gummistiefel und kleinen Imbiss mitbringen. Für Kinder 8–12 Jahre, Anmeldung unter 02234 9921-555, 10 € inkl. Material

 

Sa 8.8., 11–15 Uhr, Workshop für Kinder und Väter oder Großväter: Schwimmende Mühle

Das Wasser des Erftmühlenbachs und die Dampfmaschine wurden in der Tuchfabrik zum Antrieb der Maschinen benutzt. Nach einem Erkundungsgang durch die Fabrik wird aus Holz, Schaumstoff, Draht usw. eine eigene kleine Mühle gebaut, die auf dem Erftmühlenbach auch gleich ausprobiert werden kann. Bitte Getränke /Imbiss mitbringen. Für Kinder ab 8 Jahren, Anmeldung unter 02234 9921-555, 10 € inklusive Material, Geschwisterkinder 6 €

U. Jansen

LVR-Industriemuseum
Rheinisches Landesmuseum für Industrie- u. Sozialgeschichte

Abt. Kommunikation und Marketing

Hansastraße 18, 46049 Oberhausen
Tel: 0208 / 8579-121
Fax: 0208 / 8579-122
E-Mail: ulrike.jansen@lvr.de
www.industriemuseum.lvr.de

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>