Allgemein / Ernährung / Gesundheit / Grundschule aktuell / Schule / Schulkind / Sonstiges / Startseite

Schultipps von Karolina Ludwig und mytoys.de

Schultipps kann man immer gebrauchen. Jetzt ist es einen guten Monat her, dass die Schule begann. Einiges hat sich eingespielt, anderes muss zusammenwachsen. Zum Thema Pisastudie und Folgen haben wir auch einen interessanten & diskussionswürdigen Beitrag in unserem Magazin, das im Online-Magazin “Kind sein in..” im November erscheint.

Kürzlich schrieb uns Karolina Ludwig an, die im Auftrage von www.mytoys.de (Otto-Versand) interessante Infos zum Schulstart zusammentrug. Hier das Ergebnis, dass wirklich viele Neuerungen beinhaltet. Wir sagen an dieser Stelle unserer Bloggerin Karolina Ludwig und mytoys.de herzlichen Dank!

Die wichtigsten Informationen zur Einschulung

Pic1Für mehr Sicherheit: Üben Sie den Schulweg und den Gang zum Schulbus schon vor Schulbeginn

Alle Eltern wünschen sich, dass Ihr Kind sicher zur Schule kommt – insbesondere wenn sie nicht die Möglichkeit haben, Ihr Kind zur Schule zu begleiten. In diesem Zusammenhang rät die Deutsche Verkehrswacht, dass Sie den Schulweg bereits vor Schulbeginn gemeinsam mit Ihrem Kind üben. Wählen Sie eine Route, auf der Ihr Kind zukünftig zur Schule oder auch zum Schulbus gelangt und achten Sie auf gesicherte Fußgängerübergänge wie Zebrastreifen oder Fußgängerampeln. Weisen Sie Ihr Kind während des gemeinsamen Ablaufens des neuen Schulweges auf eventuelle Gefahren und wichtige Punkte hin. Erklären Sie ihm beispielsweise, dass es eine Straße nur überqueren darf, wenn die Ampel Grün zeigt und dass es bei einem Zebrastreifen immer zuerst warten soll, bis die Autos tatsächlich zum Stehen gekommen sind.

Mit dem Fahrrad zur Schule: Sicherheit auf zwei Rädern

Viele Schulanfänger möchten mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Idealerweise haben Sie schon im Vorfeld dafür gesorgt, dass Ihr Kind das Radfahren beherrscht und eventuell an einer Verkehrserziehung teilgenommen hat. Empfehlenswert ist eine Radfahrausbildung für Kinder, die beispielsweise von der Deutschen Verkehrswacht oder auch der örtlichen Polizei angeboten wird. In solch einer Radfahrausbildung lernt Ihr Kind die wichtigsten Verkehrsregeln, das richtigen Verhalten im Straßenverkehr und den sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Ideal ist es, wenn ein durchgängiger Fahrradweg von zu Hause bis zur Schule vorhanden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, so üben Sie mit Ihrem Kind ein rücksichtvolles Fahrverhalten auf dem Bürgersteig. Vergewissern Sie sich über die Verkehrserziehung hinaus, dass das Rad Ihres Kindes verkehrssicher ist. Meist erteilt die örtliche Polizei detaillierte Auskunft über die Ausstattung eines verkehrssicheren Fahrrads.

Die richtige Kleidung: Helle Farben und Leuchtstreifen erhöhen die Sicherheit Pic4

Unabhängig davon, ob Ihr Kind zu Fuß, mit dem Schulbus oder mit dem Fahrrad zur Schule gelangt – achten Sie besonders im Winter darauf, dass sich an Kleidung und Schulranzen Leuchtstreifen befinden und Ihr Kind helle Kleidung trägt. So gewährleisten Sie, dass Ihr Kind von Autofahrern besser gesehen wird.
Viele weitere Empfehlungen finden Sie in unseren
Sicherheitstipps für den Schulweg.

Modellvielfalt von Scout, Herlitz oder McNeill für Erstklässler: Worauf Sie beim Kauf eines Schulranzens achten sollten

Schulanfänger tragen ihren ersten Ranzen meistens voller Stolz. Daher wird Ihr Schulkind bei der Wahl des passenden Modells vor allem auf Farben und Muster schauen. Als Eltern achtet man natürlich besonders darauf, ob der Ranzen ergonomisch geformt ist und bestimmte Sicherheitsbestimmungen erfüllt sind. Die Mehrheit der erhältlichen Modelle, wie zum Beispiel von Herlitz, Scout oder McNeill, sind ergonomisch geformt und haben einen gepolsterten Rücken, was für den Tragekomfort Ihres Kindes wichtig ist. Achten Sie außerdem auf breite, gut gepolsterte Gurte, die sich mühelos verstellen lassen. Zudem sollte der Ranzen nicht zu schwer sein und 1/10 des Körpergewichts Ihres Kindes nicht überschreiten. Sobald die Grundschule startet, ermutigen Sie Ihr Kind am besten immer sonntags, alle nötigen Utensilien wie Federmappe, Schulbücher und Hefte darin unterzubringen.

Auf die richtige Gewichtsverteilung kommt es an

Helfen Sie Ihrem Kind besonders am Anfang beim Packen des Schulranzens: Schwere Bücher gehören an die Rückseite, Hefte und Federmappe kommen nach vorne. Die Außenfächer eignen sich, um eine Getränkeflasche und eine Brotdose zu verstauen. Mit solch einer optimalen Gewichtsverteilung wird Ihr Erstklässler sicherlich keine Probleme beim Tragen des Ranzens haben. Weitere Tipps zu dem Thema Schulranzen finden Sie in unserer Einkaufsberatung.

Die große Freude auf die ersten Schulferien

Gerade Erstklässler müssen sich erst einmal an den Schulalltag gewöhnen. Schulferien sind daher bestens geeignet, um Ihrem Kind für eine längere Zeit Erholung und Entspannung zu ermöglichen. Informieren Sie sich jedoch schon vor Beginn des Schuljahres, wann genau die Ferientermine Ihres Kindes angesetzt sind. Denn die Ferientermine variieren nicht nur nach Bundesland, sondern auch von Schuljahr zu Schuljahr. Dies sollten Sie bei der Planung von Ferienaktivitäten oder des Familienurlaubs berücksichtigen. So können Sie die Schulferien gemeinsam mit Ihrem Kind entspannt genießen.

Die richtige Verpflegung für einen energiegeladenen Schulstart

 

Pic2

Mit dem Schulstart wird auch der Tagesablauf der gesamten Familie neu organisiert. Besonders die Gestaltung der Mahlzeiten und die Frage nach der geeigneten Ernährung und dem richtigen Schulessen rücken nun in den Vordergrund. Gönnen Sie sich und Ihrem Kind bereits morgens ein ausgewogenes und gesundes Frühstück. Dies hilft der gesamten Familie, ausgeruht und stressfrei in den Tag zu starten. Zum Kinderfrühstück eignen sich besonders Lebensmittel mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen, die das Immunsystem stärken und die geistige Leistungsfähigkeit Ihres Kindes steigern. Bereiten Sie beispielsweise ein leckeres Müsli oder Haferflocken mit etwas Obst und Milch vor und versuchen Sie, Ihrem Kind beim Frühstücken Gesellschaft zu leisten.

Lecker und voller Energie: Ein gesundes Pausenbrot für zwischendurch

Als Verpflegung in der Schule, zwischen Frühstück und Mittagessen, sollten Sie Ihrem Kind immer ein gesundes Pausenbrot vorbereiten. Belegte Vollkornbrote, frisches Obst oder Gemüse sorgen dafür, dass der Energiespeicher Ihres Kindes wieder aufgefüllt wird und die Konzentration nicht nachlässt. In vielen Schulen wird inzwischen eine Schulverpflegung zur Mittagszeit angeboten. Achten Sie jedoch auch hier darauf, dass das Schulessen den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entspricht und Ihr Kind somit ein ausgewogenes und gesundes Mittagessen erhält.

Klassisch oder alternativ: Schule ist nicht gleich Schule

In Deutschland ist die Schullandschaft je nach Bundesland unterschiedlich. Dennoch sieht das Schulsystem bundesweit vor, dass alle Kinder zunächst eine Grundschule besuchen. Dabei ist jede Grundschule anders, sodass sich Eltern mit dem Heranrücken der Einschulung Ihres Kindes unweigerlich mit der Frage auseinandersetzen müssen, welche Schulform am besten für Ihr Kind geeignet ist. Neben den klassischen Formen von Grundschulen und Ganztagsschulen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind auch an einer alternativen Schulform, wie zum Beispiel einer Waldorf Schule, anzumelden. Nutzen Sie das Angebot an Bildungsinformationen und beginnen Sie rechtzeitig damit, sich Gedanken darüber zu machen, welche Einstellung Sie von der künftigen Schule Ihres Kindes erwarten und welches Angebot Sie sich für Ihr Kind wünschen.

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Schulformen, bevor Sie eine Entscheidung fällen

Schulformen wie Pestalozzi, Montessori oder Waldorf Schule zeichnen sich gegenüber den klassischen Schulformen durch eine größere Berücksichtigung des individuellen Lernverhaltens der Kinder aus. Zusätzlich ist der Leistungs- und Notendruck etwas geringer. Ausführliche Informationen über das deutsche Schulsystem, die verschiedenen Schulformen wie etwa Montessori oder Pestalozzi Schulen und weiterführende Bildungsinformationen erhalten Sie beispielsweise auf der Internetseite des Deutschen Bildungsservers.

Pic3

 

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>