Allgemein / Buch Neuvorstellung / Bücher / Freizeit

Rezension: Hilfe – ich bin hochbegabt! – Mathias Wais

Hilfe – ich bin hochbegabt! – von Mathias Wais

Eine Rezension von Rüdiger Bendel

Ein schlaues Kind zu sein ist nicht immer lustig. Im Gegenteil, oft ist es anstrengend. Tausend Gedanken, Fragen und Sorgen rasen solchen Kids ständig durch den Kopf, die Eltern und Lehrer erwarten Supernoten und was Freundschaften betrifft, ist es oft auch nicht einfach.

Das vorliegende Buch ist mit viel Liebe zum Detail verfasst und so finden sich zahlreiche praxisnahe Erlebnisse und Erzählungen “betroffener” Kinder und Jugendlicher im Buch. Sie selbst nennen sich statt hochbegabt lieber “schlaue Füchse” und von ihren Erfahrungen, ihren kleinen Schabernacks und auch davon, wo sie der Schuh drückt.

Was mich besonders begeistert ist die Erzählweise und der Fakt, dass die kleinen Spunde aufzeigen, welche “schlauen” Lösungen sie für Ihren persönlichen Alltag gefunden haben. Denn gerade hochbegabte Kinder, die manchesmal ganze Klassen überspringen und trotz geringem Alter den vermeintlich “Erfahreneren” immer noch um Längen voraus sind, führt oft dazu, dass Sie ausgegrenzt werden.

Die hochbegabten Kids berichten nun, wie sie selbst für Integration sorgen, denn auch sie haben Sorgen und Ängste und ganz normale kindliche Bedürfnisse, die sie gerne mit anderen Kindern teilen und daher “mitspielen wollen”. Wer denkt, dass hochbegabte Kinder den ganzen Tag Lernen und über Büchern hocken, der ist schief gewickelt. Im gegenteil,- da Ihnen alles zufliegt, lassen sie gerne andere am Wissen partizipieren, schaffen sich o Freunde und können mit dem mehr an Freizeit (sie müssen ja vergleichsweise weniger lernen) viel Sinnvolles -,- oder eben auch mal Unnützes anstellen, den Kind sein bedeutet frei, wild und neugierig zu sein !

Desweiteren erzählen Eltern aus dem Nähkästchen, so dass auch Eltern von hochbegabten Kindern,- Entschuldigung: von “schlauen Füchsen” – sich allerhand Positives abschauen können. (Anm. der Red.: An dieser Stelle empfehlen wir auch nochmals nachdrücklich das bereits rezensierte Buch “Mit intelligenten Kindern intelligent umgehen” aus dem gleichnamigen Verlag.)

Entstanden ist ein Ermutigungs-, ein Solidaritätsbuch von schlauen Füchsen für schlaue Füchse, das zu lesen auch Eltern und Lehrern nicht schadet, damit sie wissen, was es mit dem Thema „Hochbegabung“ von innen her auf sich hat.

Fakten:

Autor: Mathias Wais

Verlag: Johannes M. Mayer Verlag

Erschienen: 2008

ISBN: 978-3867830041

Seitenzahl: 166 Seiten

Hintergund:

Die Kinder der Buchwerkstatt Dortmund, unterstützt von Mathias Wais, schreiben ein wenig so wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Umgangssprachlich, aber mit Niveau. Die Sätze sind mehrheitlich kurz und prägnant. Die kleinen Ereignisse oder Erlebnisse werden lebhaft geschildert, oft witzig und manchmal sogar richtig spannend. Es ist humorvoll und stellenweise echt witzig verfasst und so kommt nie Langeweile. Als Rezensor / Leser fühlte ich mich stets ernst genommen, kompetent informiert und ein bischen an meine eigene Jugend und das “Schachspeil” des Lebens erinner ;-)

Euer Rüdiger Bendel

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>