Allgemein / DVD Neuvorstellung / Freizeit / Neue CDs und DVDs / Schulkind

DIE BIENE MAJA – alle Abenteuer der 2. Staffel auf DVD

DIE BIENE MAJA – alle Abenteuer der 2. Staffel auf DVD

Ein Beitrag von Sibylle Gassner

Nicht nur „in einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit“ war die Biene Maja wohlbekannt – basierend auf den Büchern aus dem Jahre 1912 zählt sie bereits seit Jahrzehnten zu den bekanntesten Trickfiguren überhaupt. Seit 2013 gibt es die Serie auch in einer CGI-Version zu sehen, die durch moderne visuelle Effekte und einer 3D-Optik die fabelhafte Welt der Klatschmohnwiese noch farbenfroher und schöner wirken lässt.

Herausgebracht wird die wunderbar animierte DVD Version von Studio 100. studio100logoDie kleine, freche Biene erzielt einen Marktanteil von bis zu 81 % bei den 3- bis 5-Jährigen und bis zu 460.000 Zuschauern (3 – 49 Jahre) pro Episode verfolgten die Neuauflage der berühmten Zeichentrickserie. Denn mittlerweile vereint die Kultfigur des ZDF Kinderfernsehens, drei Generationen vor dem Bildschirm. Am 14. September 2018  komplettiert Studio 100 die zweite Staffel und veröffentlicht die letzten beiden DVDs mit 13 Folgen, sowie eine Sammelbox mit allen 52 Folgen.

Die zweite Staffel der Biene Maja CGI-Serie sind ein Garant für spannende, aber behutsam erzählte Geschichten von der Klatschmohnwiese. Hier scheint die Sonne und die Blumen blühen. Ihr lieblicher Duft steigt der Biene Maja verführerisch in die Nase, wenn sie morgens den Kopf aus ihrer Schlafblume steckt und sich auf einen weiteren „sonnenschönen“ Tag freut. Maja genießt ihr Leben als freie Biene auf der Wiese, das ohne ihre Freunde jedoch nur halb so schön wäre: dem faulen Willi, den Mistkäfern Ben und Kurt, Nörgel-Schnecke Rufus, dem schüchternen Regenwurm Max und vielen anderen. Aber auch die Wespen, Spinne Thekla und der strenge Richter Bienenwachs dürfen als Salz in der Wiesensuppe nicht fehlen. Dazu kommen jede Menge neue Freunde, die Maja genauso mit uns teilt wie die Geschichten, die sie mit ihnen erlebt. Typisch Maja, sie ist erst zufrieden, wenn jeder lacht und glücklich ist und ein ebenso fröhliches, buntes Leben führt wie sie selbst.

Der Charme der Figuren bleibt ungebrochen. Das liegt zum einen am gelungenen Stimmencasting. Theresa Zertani als Biene Maja und Gerd Meyer als Willi sind echte Glücksgriffe für die Umsetzung. Aber auch die Poesie und Magie der blumenbunten Maja-Welt, bekommt durch die neue Computeranimation eine ungeahnte, räumliche Tiefe, die nicht nur bunter sondern auch viel  plastischer wirkt. Majas intensive Liebe zur Natur und ihre kindliche Freude sind auch durch eindrucksvolle Effekte nachvollziehbar dargestellt.

Maja verliert nie den Mut und ihre Fröhlichkeit, denn die kleine Biene steht eben auf der Sonnenseite des Lebens. Selbst wenn der Richter, der die Regierungsgeschäfte der Königin übernommen hat ruft: „Die Wiese gehört mir!“, oder auch als drei Mücken einen Teil der Wiese zum Sperrgebiet erklären, lässt Maja sich nicht beirren und handelt. Denn die Wiese gehört allen.

Obendrein hat Maja einen wachen Instinkt und ein detektivisches Gespür. Als Lara sich als Wahrsagerin anpreist und Thekla ein Restaurant eröffnet, um die Wieseninsekten zu bekochen, sind alle begeistert. Nur Maja bleibt wachsam und sie hat ihre eigene Meinung, als alle gegen die Arbeit der Mistkäfer wettern. Doch auch eine schlaue Biene wie Maja kann einmal auf der falschen Fährte sein – zum Glück, denn die Verschwörung, die sie gegen die Königin wittert, ist gar keine!

Honigdicke Abenteuer versprechen auch die letzten sechs Folgen: eine Hitzewelle lässt die Wiese schwitzen und ausgerechnet das kühle Bienengefängnis wird zum beliebtesten Ort. Aus Maja und Willi sollen (gute!) Ameisen werden. Flip veranstaltet eine Schatzsuche, und sie fällt noch abenteuerlicher aus als geplant. Maja und Willi müssen auf drei kleine Bienenschüler aufpassen, doch das ist anstrengender als einen Sack Flöhe zu hüten. Und Mistkäfer Kurt hat plötzlich Angst vor Mistbällen! Dabei macht er nichts lieber, als Mistbälle zu rollen. Als Maja von einem anderen Bienenstock ein verführerisches Angebot bekommt, kriegen alle Angst und rufen: „Geh nicht, Maja!“. Unsere Biene muss sich entscheiden, ob sie dem Ruf des fernen Abenteuers folgt oder bei ihren Freunden in der Klatschmohnwiese bleibt…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>