Allgemein / CD Neuvorstellung / Entwicklung 3-6J / Freizeit / Kindergarten / Neue CDs und DVDs / Sonstiges

Der kleine König im Kuschelbett

 

Der kleine König im Kuschelbett

Hörspielfolge 38

Passend zum Herbst erschien Der kleine König mit drei Wohlfühlgeschichten, die sich alle um das königliche Kuschelbett drehen. Er nimmt dabei alle müden und noch nicht so müden Königskinder mit auf eine Reise in sein Schloss. Wer es sich da nicht gern im Bett gemütlich macht, ist selbst schuld.

DKK_CD_38_packshotDer kleine König kann ja fast alles, nur beim Einschlafen hapert es manchmal. Das ist selbstverständlich nicht seine Schuld, denn der Teddy ist noch wach. Er wirft sich hin und her, so dass Der kleine König unmöglich zur Ruhe kommen kann. Das brummende Plüschtier, quält ein schrecklicher Verdacht. Alle Freunde des Königs, das Pferd Grete, Buschel das Eichhörnchen, Wuff der Hund und Pieps der Vogel könnten noch munter und auf den Beinen sein und hinter des Königs Rücken die tollsten Spiele treiben. Das wäre doch infam, sollteDer kleine König etwas verpassen. Dem muss er auf den Grund gehen, sofort. Barfuß stürmt er in die Nacht, um seine Freunde auf frischer Tat zu ertappen. Doch wem er auch seinen Besuch abstattet, alles schlummert friedlich vor sich hin. Das macht den kleinen König so müde, dass er unter einem Baum einnickt. Zu guter Letzt landet er aber doch noch in seinem gemütlichen Kuschelbett, dafür sorgen seine lieben Freunde. Das hätte Teddy eigentlich wissen können, aber der macht keinen Mucks mehr, bestimmt schläft er auch.

 

Der kleine König will partout nicht ins Bett, denn er hatte in der Nacht zuvor einen bösen Traum. Da nützt es ihm gar nichts, wenn er sich selbst sagt:Träum was Schönes! Nein, so funktioniert das nicht. Vielleicht kann ihm Grete helfen, die soll ihm eine schöne Einschlafgeschichte erzählen. Doch Grete ist so müde, die bekommt außer gähnen nichts mehr zu Stande. Da müssen die anderen Freunde ran. Nach und nach wird es immer voller im königlichen Kuschelbett, da hat selbst ein böser Traum keinen Platz mehr.

 

Auch in der dritten Geschichte findet Der kleine König nicht problemlos in den Schlaf. Eigentlich hat er schon alles ausprobiert, aber er wird einfach nicht müde. Teddy und Entchen sind dabei überhaupt keine Hilfe, im Gegenteil! Deswegen zeigt er sich zunächst ganz offen für die Einschlaf-Tipps. Aber was soll er mit so einem Blödsinn wie Schäfchen zählen? Bei fünf ist die Sache schon gelaufen, weiter kann das Königskind noch nicht zählen, das nach wie vor putzmunter ist. Gut, dass sich Der kleine König bei allen gut gemeinten Ratschlägen immer noch am besten selber helfen kann. Da ist der Kleine ganz groß!

 

Fazit: Gerade zur Guten Nacht drei einfühlsame und lehrreiche Rü im LesestuhlGeschichten, die zudem Mut machen und Kinderherzen garantiert erreichen.

Dazu noch der unschlagbare Preis von 4,99 € (best research),- ein Volltrefferund wunderbares Geschenk auch zu Weihnachten!

Rüdiger Bendel

Hintergrund Infos:

Seit 19 Jahren ist Der kleine König Star in dem TV-Dauerbrenner „Unser Sandmännchen“. Neben den Filmen vom „kleinen König“, die übrigens auch in Italien und Israel, in Polen, Rumänien, Finnland und Lateinamerika laufen, gibt es auch Hörspiele, Bücher, DVDs, Plüsch, Kalender, Spiele und Besteck. 2008, im 10jährigen Jubiläumsjahr des kleinen Königs, wurde gar ein ganzer Themen-Spielplatz im Berliner Stadtteil Friedenau eingeweiht. Die Bücher vom kleinen König feiern mittlerweile eine Auflagenhöhe von rund 3,4 Millionen. Elf Theater in Deutschland bringen inzwischen elf verschiedene Stücke vom kleinen König auf die Bühne. Auch bei Youtube ist Der kleine König präsent. Dort hat er längst seinen eigenen Kanal „Der kleine König TV“, in dem jeden Freitag eine neue Geschichte läuft.

 

Extra: Mit einem königlichen Lied!

CD: 0602557465396

Download: 0602557465419

Gesamtspielzeit: ca. 45 Minuten

Altersempfehlung: ab 03 Jahren

 

 

Sprecher:

Der kleine König, Erzähler, Grete, Wuff, Tiger, Buschel & Pieps: Jochen Menzel

 

Credits:

Produktion, Regie & Hörspielbearbeitung: Andreas Munck

Buch & Grafik: Hedwig Munck

Sprachaufnahmen: Studio Funk, Berlin

Hörspielmusik (Komposition & Arrangement): Achim Gieseler

 

Song „Teddy, geh ins Betti”

Gesang: Jochen Menzel

Komposition: Achim Gieseler

Text: Hedwig Munck

Musikverlag: Imediat GbR, Hedwig & Andreas Munck

2017 Universal Music Family Entertainment – a division of Universal Music GmbH, Berlin

© 2017 Hedwig + Andreas Munck – Lizenz durch Imediat GmbH, Berlin

 

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>